In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 21-30 von 1159.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
HerstellerinformationAmoxicillin-Micro Labs 125 mg / 5 ml und 250 mg / 5 ml SuspensionAmoxicillinMicro Labs18.06.2024
ChargenrückrufFerrum Hausmann® 50 mg Eisen / ml Tropfen zum EinnehmenEisen(III)-CarboxymaltoseVifor Pharma Deutschland0219086118.06.2024
Rückrufe allgemeinVenlafaxin Winthrop 37,5 mg Hartkapseln, retardiert, Venlafaxin Winthrop 150 mg Hartkapseln, retardiertVenlafaxinZentiva Pharma03446127
00021746
18.06.2024
ChargenrückrufAtomoxetin-neuraxpharm 40 mg Hartkapseln, Atomoxetin-neuraxpharm 100 mg HartkapselnAtomoxetinneuraxpharm Arzneimittel14330267
14330356
17.06.2024
ChargenrückrufChloralhydratCaesar & Loretz10795928
10795940
10795957
10795963
17.06.2024
ChargenrückrufAtomoxetin HeumannAtomoxetinHeumann Pharma & Co. Generica KG14063872
14063926
14063932
14063949
14063955
14063984
14064021
17.06.2024
ChargenrückrufTopiramat Heumann 50 mg FilmtablettenTopiramatHeumann Pharma & Co. Generica KG0332777613.06.2024
ChargenrückrufAtomoxetin beta 10 mg HartkapselnAtomoxetinbetapharm Arzneimittel1424400710.06.2024
ChargenrückrufFerrum Hausmann® 50 mg Eisen / ml Eisen(III)-CarboxymaltoseVifor Pharma Deutschland0219086107.06.2024
ChargenrückrufDuloxetin betaDuloxetinbetapharm Arzneimittel08468866
11096546
11223631
07583708
11096552
07.06.2024
Zeige Ergebnisse 21-30 von 157.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenCHMP/EMA: Ruhen der Zulassungen von Arzneimitteln empfohlen, deren Bioäquivalenzstudien von Synapse Labs Pvt. Ltd, Indien, durchgeführt wurden18.12.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK in eigener Sache: Vielen Dank für Ihre Meldungen zur Arzneimittelsicherheit18.12.2023
Information der Institutionen und BehördenLieferengpass bei Fludarabin-haltigen Arzneimitteln: Fachgesellschaften empfehlen den Einsatz auf die Konditionierung vor Stammzelltransplantation und Lymphozytendepletion zu beschränken14.12.2023
Information der Institutionen und BehördenFalschmeldung zu angeblichen (Haftungs-)Risiken bei der Verwendung von mRNA-Impfstoffen in der Aufmachung eines Rote-Hand-Briefs im Umlauf06.12.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK: Estradiol-haltiges transdermales Spray: Hormon-bedingte Nebenwirkungen bei Haustieren nach unbeabsichtigter Exposition01.12.2023
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Aktuelle Informationen zur Fälschung von Ozempic® (▼, Semaglutid) - Update01.12.2023
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Aktuelle Informationen zur Fälschung von Ozempic® (▼, Semaglutid) - Update14.11.2023
Information der Institutionen und BehördenBfArM/PEI: Aufruf zur Meldung von Nebenwirkungen im Rahmen der weltweiten MedSafetyWeek 202308.11.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK/ZL: Fehlender Inhaltsstoff bei Chondroitin-haltigem Nahrungsergänzungsmittel30.10.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK: Tilidin Al comp. Retardtabletten: Vermehrt Meldungen zu aufgequollenen und gedeckelten Tabletten nach Lagerung außerhalb des Blisters24.10.2023

Chargenrückruf

Duloxetin Glenmark 20 mg magensaftresistente Hartkapseln, 28 und 98 Stück, Duloxetin Glenmark 30 mg magensaftresistente Hartkapseln, 28, 56 und 98 Stück, Duloxetin Glenmark 40 mg magensaftresistente Hartkapseln...

Hersteller:
Glenmark Arzneimittel GmbH
Produkt:
Duloxetin Glenmark
Wirkstoff:
Duloxetin
Datum:
14.05.2024
PZN:
11323309, 11323315, 11323321, 17305353, 11323338, 11323344, 11323350, 16383316, 16383322, 11323367, 17305376, 11323373, 18131955, 18131961, 18131978, 18131984

Duloxetin Glenmark 20 mg magensaftresistente Hartkapseln
28 und 98 Stück
Ch.-B.: 230766, 230898

Duloxetin Glenmark 30 mg magensaftresistente Hartkapseln
28, 56 und 98 Stück
Ch.-B.: 222127, 230108, 230109, 230196, 230197, 230770, 230803

Duloxetin Glenmark 40 mg magensaftresistente Hartkapseln
28 und 98 Stück
Ch.-B.: 230722, 230723

Duloxetin Glenmark 45 mg magensaftresistente Hartkapseln
28 und 98 Stück
Ch.-B.: 230250, 230274

Duloxetin Glenmark 60 mg magensaftresistente Hartkapseln
28, 56 und 98 Stück
Ch.-B.: 230031, 230032, 230033, 230034, 230044, 230116, 230156, 230724, 230725, 230726, 230727, 230729

Duloxetin Glenmark 90 mg magensaftresistente Hartkapseln
28 und 98 Stück
Ch.-B.: 230520, 230537

Duloxetin Glenmark 120 mg magensaftresistente Hartkapseln
28 und 98 Stück
Ch.-B.: 230601, 230631

Die Firma Glenmark Arzneimittel GmbH, 82194 Gröbenzell, bittet um folgende Veröffentlichung:

„Die Firma Glenmark Arzneimittel GmbH ruft in Abstimmung mit der zuständigen Überwachungsbehörde, der Regierung von Oberbayern, die genannten Chargen des Arzneimittels Duloxetin Glenmark 20 mg magensaftresistente Hartkapseln, 28 und 98 Stück (PZN 11323309 und 11323315), Duloxetin Glenmark 30 mg magensaftresistente Hartkapseln, 28, 56 und 98 Stück (PZN 11323321, 17305353 und 11323338), Duloxetin Glenmark 40 mg magensaftresistente Hartkapseln, 28 und 98 Stück (PZN 11323344 und 11323350), Duloxetin Glenmark 45 mg magensaftresistente Hartkapseln, 28 und 98 Stück (PZN 16383316 und 16383322), Duloxetin Glenmark 60 mg magensaftresistente Hartkapseln, 28, 56 und 98 Stück (PZN 11323367, 17305376 und 11323373), Duloxetin Glenmark 90 mg magensaftresistente Hartkapseln, 28 und 98 Stück (PZN 18131955 und 18131961) und Duloxetin Glenmark 120 mg magensaftresistente Hartkapseln, 28 und 98 Stück (PZN 18131978 und 18131984), zurück.
Der Grund des Rückrufs ist, dass in diesen Chargen bei Einnahme der Tagesmaximaldosis der momentan gültige Grenzwert für die Verunreinigung N-Nitroso-Duloxetin überschritten wird.

Verunsicherte Patientinnen und Patienten, die Duloxetin-haltige Arzneimittel einnehmen, sollten darauf hingewiesen werden, die Einnahme nicht ohne Rücksprache mit ihrem behandelnden Arzt abzubrechen. Das gesundheitliche Risiko bei einem selbstständigen Therapieabbruch übersteigt das mögliche Risiko durch die gemeldete Verunreinigung.

Wir bitten Sie, Ihre Lagerbestände zu überprüfen und die betroffene Ware in das Sperrlager zu setzen sowie die Rücksendung vorhandener Apothekenware zur Gutschrift mittels APG-Formular über den pharmazeutischen Großhandel abzuwickeln.“