In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 121-130 von 446.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
ChargenrückrufFluanxol Depot 10 %FlupentixolACA Müller ADAG Pharma0954445715.09.2023
ChargenrückrufFluanxol Depot 10 %FlupentixolOrifarm0422920215.09.2023
ChargenrückrufTramagit®TramadolKrewel Meuselbach11230832
11219687
14.09.2023
ChargenrückrufFluanxol Depot 10 %FlupentixolFD Pharma1433104814.09.2023
ChargenrückrufLisinopril 10 - 1 A Pharma, 30 Tabletten, Lisinopril 20 - 1 A Pharma, 30, 50 und 100 TablettenLisinopril1 A Pharma03061893
03061924
03061930
03061947
12.09.2023
ChargenrückrufFluanxol Depot 10 %Flupentixolaxicorp Pharma04983821
04983838
12.09.2023
ChargenrückrufAmioxid-neuraxpharm®Amioxidneuraxpharm Arzneimittel08909388
08909394
08909431
08909448
11.09.2023
Rote-Hand-BriefeFentanyl01.09.2023
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Evkeeza®EvinacumabUltragenyx1811359001.09.2023
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Beyfortus®NirsevimabSanofi18425763
18425786
01.09.2023
Zeige Ergebnisse 61-70 von 70.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenÄnderung der Analgetika-Warnhinweis-Verordnung: Neue Kennzeichnung Analgetika-haltiger Rezeptur- und Defekturarzneimittel in Kürze erforderlich - Update25.10.2022
Information der Institutionen und BehördenInformationsschreiben zu Paxlovid® (▼, Nirmatrelvir/Ritonavir): Verlängerung der Haltbarkeit um sechs Monate13.10.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK in eigener Sache: Umfrage zu Meldungen an die AMK11.10.2022
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Lieferengpass von Cotrimoxazol (Sulfamethoxazol und Trimethoprim): Beschaffung ausländischer Ware über internationale Apotheken möglich - Update11.10.2022
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Lieferengpass von Cotrimoxazol (Sulfamethoxazol und Trimethoprim): Beschaffung ausländischer Ware über internationale Apotheken möglich10.10.2022
Information der Institutionen und BehördenDie neue Ausgabe des „Bulletin zur Arzneimittelsicherheit“ ist da! 30.09.2022
Information der Institutionen und BehördenPEI: Lieferengpass von Dukoral (Cholera-Impfstoff): Vaxchora (▼, Cholera-Impfstoff) mit spanischer Beschriftung in Deutschland verfügbar02.09.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK in eigener Sache: Melden Sie Arzneimittelrisiken bevorzugt über das Webformular der AMK 31.08.2022
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: Liste ausgewählter AMK-Nachrichten 1. Halbjahr 2022 (PZ 1 bis 26)02.08.2022
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: BMG: Evusheld® (▼, Tixagevimab/Cilgavimab): Verlängerung der Haltbarkeit einer Charge02.08.2022

Chargenrückruf

Hersteller:
Hexal
Produkt:
DexaHEXAL 4 mg/ml Injektionslösung und DexaHEXAL 8 mg/ml Injektionslösung
Wirkstoff:
Dexamethason
Datum:
10.07.2023
PZN:
01276879, 01276885, 01276891, 01276916, 01276939, 01276945, 01276951, 01276968

Aktualisierung der AMK vom 12. Juli 2023: Die Firma Hexal AG ergänzt den Rückruf um eine weitere Charge.

DexaHEXAL 4 mg/ml Injektionslösung
5x1 ml, 10x1 ml, 50x1 ml und 2x50x1 ml
Ch.-B.:

5x1 ml: LR8095
10x1 ml: KU0195, LC3226, MF0278, MP5955
50x1 ml: KK2949, KZ7962, LC3230, LL8710, LW7170, MF0279, MP0718
2x50x1 ml: KK3050, KN7633AA, KX9535, KX9536, LA4246, LA4247, LL8707, LS8691, MA5621, MC8545, MF0277, MK6867

DexaHEXAL 8 mg/ml Injektionslösung
5x2 ml, 10x2 ml, 50x2 ml und 2x50x2 ml
Ch.-B.:

5x2 ml: KF7868, MF0281
10x2 ml: KX9899, LD5561, MD3747
50x2 ml: LA4104, LH6856, LF2128, MH0348
2x50x2 ml: KM7533, KU2045, KU2047, KU2046AA, KX9889, KY0388, KY0387, KX9890, LH8479, LH8480, LH9074, LH9075, MF0280, MF0504, MF0506, MF0507

Die Firma Hexal AG, 83607 Holzkirchen, bittet um folgende Veröffentlichung:

„In Abstimmung mit der zuständigen Überwachungsbehörde, der Regierung von Oberbayern, ruft die Firma Hexal AG die genannten Chargen von DexaHEXAL 4 mg/ml und 8 mg/2ml Injektionslösung aus dem Handel zurück. Grund hierfür ist ein fehlender sicherheitsrelevanter Warnhinweis aus dem vom Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) durchgeführten PSUSA-Verfahren für die betroffenen Dexamethason-haltigen Produkte.

Wir bitten um Überprüfung der Warenbestände und Rücksendung noch vorhandener Packungen der genannten Chargen DexaHEXAL (Dexamethason) 4 mg/ml Injektionslösung, 5x1 ml, 10x1 ml, 50x1 ml und 2x50x1 ml (PZN 01276879, 01276885, 01276891 und 01276916), und DexaHEXAL 8 mg/2 ml Injektionslösung, 5x2 ml, 10x2 ml, 50x2 ml und 2x50x2 ml (PZN 01276939, 01276945, 01276951 und 01276968), zur Gutschrift an folgende Adresse, Portokosten werden erstattet:

Salutas Pharma GmbH
Retourenabteilung
Otto-von-Guericke-Allee 1
39179 Barleben
.“