In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 161-170 von 1168.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Rückrufe allgemeinSertra TAD®SertralinTAD Pharma00561170
00561678
14129418
14129708
14129950
14129944
15.12.2023
Rote-Hand-Briefe14.12.2023
Rote-Hand-BriefeImpavidoMiltefosinPaesel + Lorei14.12.2023
HerstellerinformationOzempic® und Victoza®Novo Nordisk Pharma14.12.2023
HerstellerinformationOpipramol-neuraxpharm 50 mg und 100 mg, FilmtablettenFirma neuraxpharm Arzneimittel13.12.2023
Herstellerinformation12.12.2023
Rote-Hand-BriefeFurosemid-hameln 10 mg / ml Injektionslösung, 10 x 25 ml Ampullenhameln pharma12.12.2023
ChargenrückrufEzetimib / Atorvastatin ELPEN FilmtablettenEzetimib / AtorvastatinElpen Pharma17244634
17244663
17244686
17244692
17244700
17244717
17244723
17244746
11.12.2023
Rückrufe allgemeinTadalafil Holsten 5 mg, 10 mg und 20 mg Filmtabletten, alle PackungsgrößenTadalafilHolsten Pharma15825031
15825048
15825054
15825060
15825077
15825083
15824971
15824988
15824994
15825002
15825019
08.12.2023
ChargenrückrufMethacholiniumchlorid, API, 1 g, 5 g und 10 gCaesar & Loretz10123175
10123181
10123198
06.12.2023
Zeige Ergebnisse 151-159 von 159.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenAMK: Foster®, Inuvair® und Trimbow® mit Dosiszählwerk: Risiko für verschlechterte Symptomkontrolle durch verstopfte Düsen 13.10.2020
Information der Institutionen und BehördenPEI: Engpässe von Grippeimpfstoffen online melden 12.10.2020
Information der Institutionen und BehördenOnline-Nachricht: Die neue Ausgabe des „Bulletin zur Arzneimittelsicherheit“ ist da! 30.09.2020
Information der Institutionen und BehördenCHMP/EMA: Ruhen der Zulassungen von Arzneimitteln empfohlen, deren Bioäquivalenzstudien von der Firma Panexcell Clinical Laboratories Priv.Ltd. durchgeführt wurden 28.07.2020
Information der Institutionen und BehördenListe ausgewählter AMK-Nachrichten 1. Halbjahr 2020 (PZ 1/2 bis 26) 21.07.2020
Information der Institutionen und BehördenRisiko fehlgeschlagener Injektionen bei Etanercept-haltigen Arzneimitteln: Bei Verdacht auf einen defekten Auslösemechanismus sind auch Anwendungsfehler in Betracht zu ziehen20.07.2020
Information der Institutionen und BehördenVerordnung zur Erhöhung der Bevorratung von Arzneimitteln zur intensivmedizinischen Versorgung in Kraft getreten 14.07.2020
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Aufhebung der Regelungen und Empfehlungen zur Sicherstellung der Versorgung chronisch Kranker mit Hydroxychloroquin-haltigen Arzneimitteln07.07.2020
Information der Institutionen und BehördenEMA/CHMP: Anwendungseinschränkungen für Fosfomycin-haltige Antibiotika 06.07.2020

Chargenrückruf

Haloperidol-neuraxpharm® Decanoat 50 mg/ml Injektionslösung, 1 ml und 5x1 ml, Haloperidol-neuraxpharm® Decanoat 100 mg/ml Injektionslösung, 1 ml und 5x1 ml, Haloperidol-neuraxpharm® Decanoat 500 mg/10 ml Injektionslösung, 10 ml

Hersteller:
neuraxpharm Arzneimittel GmbH
Produkt:
Haloperidol-neuraxpharm®
Wirkstoff:
Haloperidol
Datum:
24.02.2023
PZN:
04917385, 04917391, 01322622, 01359134

Haloperidol-neuraxpharm® Decanoat 50 mg/ml Injektionslösung
1 ml und 5x1 ml
Ch.-B.: 190416, 191221, 191222, 200175, 200176, 210247, 210656, 210831, 211106, 220057


Haloperidol-neuraxpharm® Decanoat 100 mg/ml Injektionslösung
1 ml und 5x1 ml
Ch.-B.: 190417, 200177, 200178, 200179, 201210, 201211, 201212, 220059


Haloperidol-neuraxpharm® Decanoat 500 mg/10 ml Injektionslösung
10 ml
Ch.-B.: 200180, 210278


Die Firma neuraxpharm Arzneimittel GmbH, 40764 Langenfeld, bittet um folgende Veröffentlichung:


„Die Ergebnisse der Filtervalidierung eines anderen Produktes, bei dessen Herstellung der gleiche Filter wie bei der Herstellung von Haloperidol-neuraxpharm® verwendet wird, lassen darauf schließen, dass für Haloperidol-neuraxpharm® Decanoat 50 mg/ml sowie 100 mg/ml Injektionslösung, jeweils 1 ml und 5x1 ml (PZN 04917385, 04917391, 01322622 und 01332313), und Haloperidol-neuraxpharm® Decanoat 500 mg/10 ml Injektionslösung, 10 ml (PZN 01359134), eine Überschreitung der Grenzwerte einiger extrahierbarer Substanzen im Fertigprodukt nicht ausgeschlossen werden kann.


Daher ruft die neuraxpharm Arzneimittel GmbH die genannten Chargen vorsorglich zurück. Andere Darreichungsformen, Chargen und Packungsgrößen sind von diesem Rückruf nicht betroffen.


Die neuraxpharm Arzneimittel GmbH bittet deshalb um eine Kontrolle der Lagerbestände und gegebenenfalls Rücksendung vorhandener Packungen dieser Chargen, ausreichend frankiert und mit Kennzeichnung „Rückruf“, an:


neuraxpharm Arzneimittel GmbH
Elisabeth-Selbert-Straße 23
40764 Langenfeld
.


Die zurückgesendete Ware und die Portokosten werden erstattet.“