In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 21-30 von 990.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
ChargenrückrufSyntaris® FlunisolidDermapharm0205766525.10.2023
Rückrufe allgemeinTopamaxTopiramatEurimPharm Arzneimittel13780608
13780614
25.10.2023
HerstellerinformationSabril®VigabatrinSanofi-Aventis Deutschland23.10.2023
ChargenrückrufCelerit Bleichcreme, 25 ml, Celerit Plus BleichcremeHübner Naturarzneimittel02288956
01094799
23.10.2023
ChargenrückrufTensoflux®Bendroflumethiazid und AmiloridHennig Arzneimittel03127942
03127959
03127965
23.10.2023
ChargenrückrufEnalapril comp.Enalapril, HydrochlorothiazidAbZ-Pharma04182765
02809579
20.10.2023
ChargenrückrufEnalapril-ratiopharm® comp. Enalapril, Hydrochlorothiazidratiopharm0275229920.10.2023
ChargenrückrufDexagent-Ophtal® 5 mg / g und 0,3 mg / g Augensalbe, 3 g, Dexamytrex® Augensalbe, 3 g, Dexamytrex® Kombi-Packung, 5 ml Augentropfen Gentamicinsulfat, DexamethasonDr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik als Zulassungsinhaber, 13581 Berlin, und Dr. Robert Winzer Pharma als Mitvertreib02192162
02747789
02747795
01405638
19.10.2023
ChargenrückrufTemozolomide SUNTemozolomidSun Pharmaceuticals Germany0928194018.10.2023
ChargenrückrufAmitriptylin-neuraxpharm® 10 mg Überzogene TablettenAmitriptylinneuraxpharm Arzneimittel17.10.2023
Zeige Ergebnisse 21-30 von 131.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Lieferengpass Norvir® (Ritonavir) 100 mg, Pulver zur Herstellung einer Suspension zum Einnehmen: Gestattung des Inverkehrbringens von Packungen in englischer Aufmachung19.06.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK in eigener Sache: Neues Video: Wie Arzneimittelrisiken an die AMK gemeldet werden können30.05.2023
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Lieferengpass Metalcaptase® (Penicillamin) 300 mg: Gestattung des Inverkehrbringens mit einem nicht freigabespezifikationskonformen Ergebnis09.05.2023
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Versorgungsmangel für Antibiotika-haltige Säfte für Kinder festgestellt25.04.2023
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Ozempic® (Semaglutid) und Trulicity® (Dulaglutid): Maßnahmen zur Sicherstellung der Versorgung für Patienten mit Typ 2 Diabetes05.04.2023
Information der Institutionen und BehördenPEI: Appell, die Bestellung saisonaler Grippeimpfstoffe gemäß Bedarfsplanung bis 31. März 2023 abzuschließen24.03.2023
Information der Institutionen und BehördenPEI: Lieferengpass von Vaxchora (▼, Cholera-Impfstoff): Freigabe einer Charge in finnisch-schwedischer Aufmachung für deutschen Markt07.03.2023
Information der Institutionen und BehördenDie AMK in Zahlen: Das Jahr 202228.02.2023
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Ablehnung des Zulassungsantrags von Lagevrio® (Molnupiravir) durch die EMA und Beendigung des Inverkehrbringens in Deutschland24.02.2023
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: BfArM: Informationsbrief zu Methotrexat medac® 25 mg/ml Injektionslösung: Streichung der Indikation für Autoimmunkrankheiten16.02.2023

Chargenrückruf

Relvar Ellipta 184 Mikrogramm/22 Mikrogramm einzeldosiertes Pulver zur Inhalation, 3x30 Stück

Produkt:
Relvar Ellipta
Wirkstoff:
Fluticasonfuroat/Vilanterol
Datum:
28.02.2023
PZN:
02360754

Relvar Ellipta 184 Mikrogramm/22 Mikrogramm einzeldosiertes Pulver zur Inhalation
3x30 Stück
Ch.-B.: G86V


Aus mehreren Apotheken erhielt die AMK Meldungen zum genannten Präparat mit der betroffenen Charge. Die Firma GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, 81675 München, bittet nun um folgende Veröffentlichung:


„Die Firma GSK ruft die genannte Charge von Relvar Ellipta (Fluticasonfuroat/Vilanterol) 184 Mikrogramm/22 Mikrogramm Pulverinhalator, 3x30 Stück (PZN 02360754), zurück. Weitere Chargen sind von diesem Rückruf nicht betroffen. Der vorsorgliche, freiwillige Rückruf wird aus folgendem Grund durchgeführt:


Bei der genannten Relvar Ellipta 184 Mikrogramm/22 Mikrogramm Fertigarzneimittel-Charge wurde auf einigen Packungen ein falsches Bündeletikett aufgebracht. Es wurde für diese betroffenen Packungen ein Bündeletikett von Trelegy Ellipta 92 Mikrogramm/55 Mikrogramm/22 Mikrogramm verwendet. Die einzelnen Packungen der Bündelpackung sind korrekt als Relvar Ellipta 184 Mikrogramm/22 Mikrogramm gekennzeichnet und enthalten das korrekte Produkt Relvar Ellipta.


Bitte überprüfen Sie Ihre Lagerbestände und senden Sie noch vorhandene Packungen der genannten Charge mittels APG-Formular über den pharmazeutischen Großhandel zur Gutschrift zurück.


Nur in den Fällen, in denen das Produkt direkt von der Berlin-Chemie AG bezogen wurde, senden Sie Ihre Bestände bitte ausreichend frankiert an folgende Adresse:


Berlin-Chemie AG
RÜCKRUF RELVAR
Osdorfer Ring 30
14979 Großbeeren.


Bei Fragen zur Abwicklung der Rücksendung kontaktieren Sie uns bitte über Tel.: 030 6707-0.


Weitere Fragen beantwortet Ihnen das Med Info & Service Center von GlaxoSmithKline unter Tel.: 0800 1223355, Fax: 0800 1223366, E-Mail: medizin.info@gsk.com oder service.info@gsk.com.“