In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 71-80 von 399.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Zilbrysq®ZilucoplanUCB Pharma18757028
18757034
18757063
19100997
18757086
18757092
19101005
18757100
01.03.2024
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
01.03.2024
HerstellerinformationRabipur®Tollwut-Virus, inaktiviertBavarian Nordic29.02.2024
ChargenrückrufDimenhydrinat-hameln 6,2 mg / ml Injektionslösung, 10x10 ml AmpullenDimenhydrinathameln pharma gmbh1753481728.02.2024
HerstellerinformationSpiolto® Respimat®Tiotropiumbromid und OlodaterolBoehringer Ingelheim Pharma1383270727.02.2024
Rückrufe allgemeinBLENREPBelantamab mafodotinGlaxoSmithKline1662593727.02.2024
ChargenrückrufB12-Tropfen „Ankermann®“ CyanocobalaminWörwag Pharma0497203626.02.2024
Rote-Hand-Briefe23.02.2024
Herstellerinformation1 A Pharma23.02.2024
Rückrufe allgemeinTabrecta®CapmatinibNovartis Pharma17614491
17614516
20.02.2024
Zeige Ergebnisse 51-59 von 59.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Ozempic® (Semaglutid) und Trulicity® (Dulaglutid): Maßnahmen zur Sicherstellung der Versorgung für Patienten mit Typ 2 Diabetes05.04.2023
Information der Institutionen und BehördenPEI: Appell, die Bestellung saisonaler Grippeimpfstoffe gemäß Bedarfsplanung bis 31. März 2023 abzuschließen24.03.2023
Information der Institutionen und BehördenPEI: Lieferengpass von Vaxchora (▼, Cholera-Impfstoff): Freigabe einer Charge in finnisch-schwedischer Aufmachung für deutschen Markt07.03.2023
Information der Institutionen und BehördenDie AMK in Zahlen: Das Jahr 202228.02.2023
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Ablehnung des Zulassungsantrags von Lagevrio® (Molnupiravir) durch die EMA und Beendigung des Inverkehrbringens in Deutschland24.02.2023
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: BfArM: Informationsbrief zu Methotrexat medac® 25 mg/ml Injektionslösung: Streichung der Indikation für Autoimmunkrankheiten16.02.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK: Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht03.02.2023
Information der Institutionen und BehördenBMG: Einschränkung der gestatteten Bevorratung von vom Bund zentral beschafftem Paxlovid® (▼, Nirmatrelvir/Ritonavir) für Apotheken, krankenhausversorgende Apotheken und Krankenhausapotheken20.01.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK: Medikationsfehler bei der Einnahme von Paxlovid® (▼, Nirmatrelvir/Ritonavir) 17.01.2023

Chargenrückruf

Chargenrückruf: atmadisc mite Dosier-Aerosol 25 µg/50 µg, 120 Einzeldosen, atmadisc Dosier-Aerosol 25 µg/125 µg, 120 Einzeldosen

Hersteller:
GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG
Produkt:
atmadisc
Wirkstoff:
Salmeterol, Fluticasonpropionat
Datum:
30.01.2023
PZN:
01474220, 01474237

atmadisc mite Dosier-Aerosol 25 µg/50 µg
120 Einzeldosen
Ch.-B.: D74C


atmadisc Dosier-Aerosol 25 µg/125 µg
120 Einzeldosen
Ch.-B.: B28X


Die Firma GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, 81675 München, bittet um folgende Veröffentlichung:


„Die Firma GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG ruft die genannten Chargen von atmadisc (Salmeterol, Fluticasonpropionat) mite Dosier-Aerosol 25 µg/50 µg, 120 Einzeldosen, und atmadisc Dosier-Aerosol 25 µg/125 µg, 120 Einzeldosen (PZN 01474220 und 01474237), zurück. Weitere Chargen sind von diesem Rückruf nicht betroffen.


Der vorsorgliche, freiwillige Rückruf wird aus folgendem Grund durchgeführt: Bei den zwei Fertigarzneimittel-Chargen besteht ein potenzielles Risiko von Ergebnissen außerhalb der gültigen Spezifikation. Die Überprüfung aller verfügbaren Informationen ergab keine Änderung des positiven Nutzens/Risiko-Profils der betroffenen Chargen.


Wir bitten Sie um Überprüfung Ihrer Bestände und Rücksendung der genannten Chargen nach sorgfältiger Überprüfung der Chargennummern. Die genannten Chargen können zur Gutschrift unfrei an folgende Adresse zurückgesendet werden:


Juers Pharma Import Export GmbH
Retourenbearbeitung GSK
-Rückruf-
Kiebitzhörn 5-9
22885 Barsbüttel
.


Weitere Fragen beantwortet das Med Info & Service Center von GlaxoSmithKline unter Tel.: 0800 1223355, Fax: 0800 1223366, E-Mail: medizin.info@gsk.com oder service.info@gsk.com.“