In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 21-30 von 487.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Herstellerinformation13.03.2024
HerstellerinformationMicro Labs12.03.2024
Herstellerinformation12.03.2024
Herstellerinformation11.03.2024
ChargenrückrufHeparin axicur® 60.000 I.E. Salbe, 100 gHeparinaxicorp Pharma1405227111.03.2024
ChargenrückrufOncofolic®Folinsäuremedac0437389611.03.2024
ChargenrückrufSemintra®TelmisartanBoehringer Ingelheim Vetmedica1011401207.03.2024
Chargenrückrufmedac0273646106.03.2024
Herstellerinformation05.03.2024
ChargenrückrufFlanamoxAmoxicillin, FlucloxacillinDr. August Wolff Arzneimittel0859109305.03.2024
Zeige Ergebnisse 21-30 von 73.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenBfArM/PEI: Aufruf zur Meldung von Nebenwirkungen im Rahmen der weltweiten MedSafetyWeek 202308.11.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK/ZL: Fehlender Inhaltsstoff bei Chondroitin-haltigem Nahrungsergänzungsmittel30.10.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK: Tilidin Al comp. Retardtabletten: Vermehrt Meldungen zu aufgequollenen und gedeckelten Tabletten nach Lagerung außerhalb des Blisters24.10.2023
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Fälschung von Ozempic® (▼, Semaglutid): Notwendige Prüfung der Pens/Primärverpackung durch Öffnen jeder Packung11.10.2023
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: Fälschungen von Ozempic® (▼, Semaglutid) in deutscher Aufmachung identifiziert06.10.2023
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Lieferengpass Nimodipin Carinopharm 10 mg/50 ml Infusionslösung: Gestattung des Inverkehrbringens von Packungen, die nicht der Freigabespezifikation entsprechen21.09.2023
Information der Institutionen und BehördenBMG/PEI: Versorgungsmangel für Atgam® (▼, equines Anti-T-Lymphozytenglobulin) festgestellt - Update18.09.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK: Magnesium-haltige Parenteralia: Risiko von Medikationsfehlern aufgrund unterschiedlicher Darstellung der jeweiligen Wirkstoffmenge08.09.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK: Amoxicillin Aurobindo 250 mg/5 ml und Amoxiclav Aurobindo 400 mg/57 mg, Trockensaft (USA): fehlende Dosierhilfe und Markierung zur Rekonstitution05.09.2023
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Gestattung zum Inverkehrbringen von Sultanol® (Salbutamol) in französischer Aufmachung10.08.2023

Chargenrückruf

Fluphenazin-neuraxpharm® D 12,5 mg/0,5 ml, 5x0,5 ml, Injektionslösung, Fluphenazin-neuraxpharm® D 25 mg/0,5 ml, 5x1 ml, Injektionslösung, Fluphenazin-neuraxpharm® D 100 mg/ml, 5x1 ml, Injektionslösung, Fluphenazin-ne[...]

Hersteller:
neuraxpharm Arzneimittel GmbH
Produkt:
Fluphenazin-neuraxpharm® D
Wirkstoff:
Fluphenazin
Datum:
02.12.2022
PZN:
08515465, 04935590, 04935638, 01852277
Einteilung in die Packungsgrößenverordnung:
Hier klicken

Indikation:
''

Fluphenazin-neuraxpharm® D 12,5 mg/0,5 ml
5x0,5 ml, Injektionslösung
Ch.-B.: 200699


Fluphenazin-neuraxpharm® D 25 mg/0,5 ml
5x1 ml, Injektionslösung
Ch.-B.: 202052


Fluphenazin-neuraxpharm® D 100 mg/ml
5x1 ml, Injektionslösung
Ch.-B.: 200686


Fluphenazin-neuraxpharm® D 250 mg/10 ml
10 ml, Injektionslösung
Ch.-B.: 200688-1


Die Firma neuraxpharm Arzneimittel GmbH, 40764 Langenfeld, bittet um folgende Veröffentlichung:

„Im Rahmen einer Studie zu den extrahierbaren Bestandteilen des in der Herstellung von Fluphenazin-neuraxpharm® D 12,5 mg/0,5 ml, 5x0,5 ml Injektionslösung, D 25 mg/ml, 5x1 ml Injektionslösung, D 100 mg/ml, 5x1 ml Injektionslösung, und D 250 mg/10 ml, 10 ml Injektionslösung (PZN 08515465, 04935590, 04935638 und 01852277) verwendeten Filters konnte für zwei Substanzen eine Überschreitung des Grenzwertes im Fertigprodukt nicht ausgeschlossen werden. Daher ruft die neuraxpharm Arzneimittel GmbH die genannten Chargen vorsorglich zurück. Andere Chargen und Packungsgrößen sind von diesem Rückruf nicht betroffen.


Die neuraxpharm Arzneimittel GmbH bittet deshalb um eine Kontrolle der Lagerbestände und gegebenenfalls Rücksendung vorhandener Packungen dieser Chargen, ausreichend frankiert und mit Kennzeichnung „Rückruf“, an:


neuraxpharm Arzneimittel GmbH
Elisabeth-Selbert-Straße 23
40764 Langenfeld
.


Die zurückgesendete Ware und die Portokosten werden erstattet.“