In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 1-10 von 1049.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Rückrufe allgemeinTabrecta®CapmatinibNovartis Pharma17614491
17614516
20.02.2024
Rote-Hand-Briefe19.02.2024
ChargenrückrufBasiscreme DAC, 1 kgCaesar & Loretz0109694719.02.2024
Rote-Hand-Briefe15.02.2024
ChargenrückrufCinacalcet Ascend 30 mg, 60 mg und 90 mgCinacalcetAscend16127292
16127300
16127317
16127323
16127346
16127352
14.02.2024
ChargenrückrufDuloxetin Glenmark 60 mg magensaftresistente HartkapselnDuloxetinGlenmark Arzneimittel11323321
17305353
11323338
11323373
07.02.2024
HerstellerinformationSandostatin® LAR®-Monatsdepot 30 mgOctreotidNovartis Pharma0236472306.02.2024
ChargenrückrufOriginal Perfusor® Leitung Typ Safsite®, 1,5 x 2,7 mm, PVC, 150 cm, Original Perfusor® Leitung Typ Standard, 1,5 x 2,7 mm, PVC, B. Braun Melsungen06100524
06100429
03814275
03814269
05143230
06100470
06.02.2024
ChargenüberprüfungenAmoxiClav 250 / 62,5 TS - 1 A Pharma®Amoxicillin, Clavulansäure1 A Pharma0631203105.02.2024
ChargenrückrufSitagliptin / Metformin Heumann 50 mg / 850 mg FilmtablettenSitagliptin / MetforminHeumann Pharma & Co. Generica KG1795433001.02.2024
Zeige Ergebnisse 1-10 von 145.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Aktuelle Entwicklungen zur Fälschung von Ozempic® (Semaglutid): die Empfehlung an Apotheken zur Öffnung jeder Packung zwecks Prüfung auf Fälschungsmerkmale entfällt15.02.2024
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Versorgungsmangel für Arzneimittel mit der Wirkstoffkombination Emtricitabin/Tenofovirdisoproxil festgestellt01.02.2024
Information der Institutionen und BehördenAMK: Vermehrt Verdachtsmeldungen eines potenziellen Missbrauchs Tropicamid-haltiger Augentropfen aus Apotheken29.01.2024
Information der Institutionen und BehördenAMK: Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht24.01.2024
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Beirat für Liefer- und Versorgungsengpässe beschließt weitere Maßnahmen zur Abmilderung des Versorgungsmangels von Salbutamol-haltigen Arzneimitteln zur pulmonalen Applikation19.01.2024
Information der Institutionen und BehördenPRAC/EMA: Potenzielles Risiko für neurologische Entwicklungsstörungen bei Kindern: Vorsichtsmaßnahmen für die Behandlung von männlichen Patienten mit Valproat-haltigen Arzneimitteln empfohlen19.01.2024
Information der Institutionen und BehördenBMG: Versorgungsmangel für Salbutamol-haltige Arzneimittel in pulmonaler Darreichungsform festgestellt02.01.2024
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: PEI: Methodik der Prüfung von mRNA-basierten COVID-19-Impfstoffen bei angeblichen Verunreinigungen27.12.2023
Information der Institutionen und BehördenCHMP/EMA: Ruhen der Zulassungen von Arzneimitteln empfohlen, deren Bioäquivalenzstudien von Synapse Labs Pvt. Ltd, Indien, durchgeführt wurden18.12.2023
Information der Institutionen und BehördenAMK in eigener Sache: Vielen Dank für Ihre Meldungen zur Arzneimittelsicherheit18.12.2023

Rückrufe allgemein

Morph-1A Pharma 20 mg Retardtabletten, 100 Stück, Morph-1A Pharma 30 mg Retardtabletten, 100 Stück, Morph-1A Pharma 60 mg Retardtabletten, 50 und 100 Stück

Hersteller:
1 A Pharma GmbH
Produkt:
Morph-1A Pharma
Wirkstoff:
Morphinsulfat
Datum:
18.11.2022
PZN:
13573499, 11372242, 11372265, 11372294
Einteilung in die Packungsgrößenverordnung:
Hier klicken

Indikation:
''

Morph-1A Pharma 20 mg Retardtabletten
100 Stück
Alle Chargen


Morph-1A Pharma 30 mg Retardtabletten
100 Stück
Alle Chargen


Morph-1A Pharma 60 mg Retardtabletten
50 und 100 Stück
Alle Chargen


Die Firma 1 A Pharma GmbH, 83607 Holzkirchen, bittet um folgende Veröffentlichung:


„Vorsorglich und in Abstimmung mit der zuständigen Aufsichtsbehörde Regierung von Oberbayern ruft die 1 A Pharma GmbH alle potenziell noch am Markt befindlichen Fertigarzneimittelchargen der genannten Morphin-Fertigarzneimittel zurück. Die Fertigarzneimittel sind bereits bei der IFA als außer Vertrieb gemeldet (AV-Kennzeichnung in der Lauer Taxe), werden aber wegen einer möglichen Spezifikationsabweichung bis zum Laufzeitende für ein bekanntes Abbauprodukt des Wirkstoffs zurückgerufen.
Wir bitten um Überprüfung der Warenbestände von Morph-1A Pharma (Morphinsulfat) 20 mg Retardtabletten, 100 Stück (PZN 13573499), Morph-1A Pharma 30 mg Retardtabletten, 100 Stück (PZN 11372242), und Morph-1A Pharma 60 mg Retardtabletten, 50 und 100 Stück (PZN 11372265 und 11372294), und entsprechende Vernichtung gemäß § 16 Betäubungsmittelgesetz.
Bei Bedarf finden Sie hier ein entsprechendes Vernichtungsprotokoll. Wir bitten um Einsendung einer Kopie der Vernichtungserklärungsowie den leeren Faltschachteln zur Gutschrift (zuzüglich Portoerstattung; bitte ausreichend frankieren) ausschließlich an die:


Salutas Pharma GmbH
Retourenabteilung
Otto-von-Guericke-Allee 1
39179 Barleben
.“