In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 41-50 von 734.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Rote-Hand-BriefeXalkori®CrizotinibPfizer Pharma11.11.2022
Rote-Hand-BriefeChlormadinon- und Nomegestrol-haltigen Arzneimittel09.11.2022
ChargenrückrufNimodipin Carinopharm 10 mg / 50 ml InfusionslösungNimodipin1416907909.11.2022
HerstellerinformationAbraxane® Paclitaxel-Humanserumalbumin-gebundene NanopartikelBristol-Myers SquibbaA08.11.2022
ChargenrückrufBroncho Vaxom f. Erwachsene, „Emra-Med“Emra-Med Arzneimittel0876012407.11.2022
ChargenrückrufCaesar & Loretz11071948
11071954
11071960
04.11.2022
Rote-Hand-BriefeImbruvica®IbrutinibJanssen-Cilag International N. V.03.11.2022
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Quviviq™DaridorexantIdorsia18113064
18113118
18113093
01.11.2022
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Cevenfacta®Eptacog beta (aktiviert)LFB18030042
18030065
01.11.2022
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Xevudy®SotrovimabGlaxo-Smith-Kline1797859501.11.2022
Zeige Ergebnisse 41-50 von 100.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenAMK: Stellungnahme zur vorgesehenen Rabattvertrags-gesteuerten „automatischen Substitution“ von Biologika/Biosimilars in öffentlichen Apotheken02.03.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK: Stellungnahme zur Verwendung von Jodtabletten bei einem Notfall mit Freisetzung von radioaktivem Jod01.03.2022
Information der Institutionen und BehördenÄnderungen in der Verschreibungspflicht28.02.2022
Information der Institutionen und BehördenCMDh/PRAC: Ruhen der Zulassung von Hydroxyethylstärke-haltigen Arzneimitteln (▼) empfohlen25.02.2022
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Ergänzende Informationen zum Lieferengpass von Tamoxifen-haltigen Arzneimitteln24.02.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK: Statement zur diskutierten Freigabe von Cannabis zu "Genusszwecken" verabschiedet22.02.2022
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Ergänzende Informationen zum Lieferengpass von Tamoxifen-haltigen Arzneimitteln18.02.2022
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Maßnahmen zur Abmilderung des Lieferengpasses für Tamoxifen-haltige Arzneimittel11.02.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK: Paxlovid® (Nirmatrelvir/Ritonavir): weiteres oral verfügbares antivirales Arzneimittel zur Behandlung von COVID-19-Patienten mit erhöhtem Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf in Kürze verfügbar31.01.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK: Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht26.01.2022

Chargenrückruf

Chargenrückruf: Lactuflor 1000 ml Lösung zum Einnehmen

Hersteller:
MIP Pharma GmbH
Produkt:
Lactuflor
Wirkstoff:
Lactulose
Datum:
10.06.2022
PZN:
03512048

Aktualisierung der AMK vom 10. Juni 2022: Das Rücknahmeverfahren wurde geändert. Bitte beachten Sie die angegebene Rücksendeadresse.


Lactuflor
1000 ml Lösung zum Einnehmen
Ch.-B.: 2900600


Die Firma MIP Pharma GmbH, 66440 Blieskastel, bittet um folgende Veröffentlichung:

„Wir wurden durch unseren Wirkstoffhersteller informiert, dass von einem anderen Kunden bei einer hauseigenen Methode zur Prüfung auf mikrobielle Verunreinigungen unerwartete Ergebnisse beobachtet wurden. Sowohl bei Freigabeprüfungen als auch bei Nachtestungen im verstärkten Umfang konnten wir dies bei Anwendung der zugelassenen Methoden des Europäischen Arzneibuchs nicht bestätigen.

In Eigenverantwortung und in Abstimmung mit unserer zuständigen Aufsichtsbehörde rufen wir trotzdem vorsorglich die genannte Charge des Arzneimittels Lactuflor (Lactulose), 1000 ml Lösung zum Einnehmen (PZN 03512048), auf Apothekenebene zurück.

Wir bitten Sie um Überprüfung Ihrer Lagerbestände und Rücksendung eventuell noch vorhandener Bestände der genannten Chargen zur Gutschrift an folgende Adresse (bitte ausreichend frankieren, Porto wird erstattet):

MIP Pharma GmbH
Retourenannahme
Mühlstraße 50
66386 St. Ingbert
.“