In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 31-40 von 734.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Chargenrückrufdoc ArnikaArnikaHermes Arzneimittel0970933228.11.2022
ChargenrückrufEremfat 600 mgRifampicinOrifarm18268022
18268039
23.11.2022
ChargenrückrufTramagit® 200 mg RetardtablettenTramadolKrewel Meuselbach02327343
02327366
02327372
21.11.2022
Rückrufe allgemeinRegenon®AmfepramonTemmler Pharma04111771
04111794
17586116
17586145
21.11.2022
Rückrufe allgemeinTenuate® RetardAmfepramon02033469
02033475
21.11.2022
Rückrufe allgemeinMorphin HexalMorphinsulfatHexal04363840
04363892
04363900
03646530
03646576
03646501
03646518
03646524
18.11.2022
Rückrufe allgemeinMorph-1A PharmaMorphinsulfat1 A Pharma13573499
11372242
11372265
11372294
18.11.2022
ChargenrückrufTobramycin B. Braun 3 mg / ml InfusionslösungB. Braun Melsungen0683479818.11.2022
HerstellerinformationSpikevaxModerna Biotech Spain, S.L.18.11.2022
ChargenrückrufRapiSom®Doxylaminneuraxpharm Arzneimittel17444907
17444936
15.11.2022
Zeige Ergebnisse 31-40 von 100.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Verordnung und Abgabe großer Packungsgrößen Tamoxifen-haltiger Arzneimittel wieder möglich10.05.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK in eigener Sache: Aufruf zur Meldung von Arzneimittelrisiken!03.05.2022
Information der Institutionen und BehördenCHMP/EMA: Rubraca® (▼, Rucaparib): Einschränkung aufgrund vorläufiger Studienergebnisse an Patientinnen mit Eierstock-, Eileiter- oder Bauchfellkrebs mit einer BRCA-Mutation28.04.2022
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Packungen nach § 79 Abs. 5 AMG importierter Tamoxifen-haltiger Arzneimittel sind vorrangig abzugeben26.04.2022
Information der Institutionen und BehördenPEI: Appell, die Bestellung saisonaler Grippeimpfstoffe gemäß Bedarfsplanung bis 31. März 2022 abzuschließen30.03.2022
Information der Institutionen und BehördenDie neue Ausgabe des „Bulletin zur Arzneimittelsicherheit“ ist da!30.03.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK/ABDATA: Bereitstellung von Listen mit russischen und polnischen Arzneimitteln zur erleichterten Auswahl der medikamentösen Therapie von geflüchteten Menschen aus der Ukraine21.03.2022
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Erneuter Appell zur konsequenten Verordnung und gleichmäßigen Abgabe kleiner Packungsgrößen Tamoxifen-haltiger Arzneimittel18.03.2022
Information der Institutionen und BehördenDie AMK in Zahlen: Das Jahr 202115.03.2022
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Appell an Ärzte und Apotheker zur konsequenten Verordnung und gleichmäßigen Abgabe kleiner Packungsgrößen Tamoxifen-haltiger Arzneimittel bis Ende April 202203.03.2022

Chargenrückruf

Chargenrückruf: Lactuflor 1000 ml Lösung zum Einnehmen

Hersteller:
MIP Pharma GmbH
Produkt:
Lactuflor
Wirkstoff:
Lactulose
Datum:
10.06.2022
PZN:
03512048

Aktualisierung der AMK vom 10. Juni 2022: Das Rücknahmeverfahren wurde geändert. Bitte beachten Sie die angegebene Rücksendeadresse.


Lactuflor
1000 ml Lösung zum Einnehmen
Ch.-B.: 2900600


Die Firma MIP Pharma GmbH, 66440 Blieskastel, bittet um folgende Veröffentlichung:

„Wir wurden durch unseren Wirkstoffhersteller informiert, dass von einem anderen Kunden bei einer hauseigenen Methode zur Prüfung auf mikrobielle Verunreinigungen unerwartete Ergebnisse beobachtet wurden. Sowohl bei Freigabeprüfungen als auch bei Nachtestungen im verstärkten Umfang konnten wir dies bei Anwendung der zugelassenen Methoden des Europäischen Arzneibuchs nicht bestätigen.

In Eigenverantwortung und in Abstimmung mit unserer zuständigen Aufsichtsbehörde rufen wir trotzdem vorsorglich die genannte Charge des Arzneimittels Lactuflor (Lactulose), 1000 ml Lösung zum Einnehmen (PZN 03512048), auf Apothekenebene zurück.

Wir bitten Sie um Überprüfung Ihrer Lagerbestände und Rücksendung eventuell noch vorhandener Bestände der genannten Chargen zur Gutschrift an folgende Adresse (bitte ausreichend frankieren, Porto wird erstattet):

MIP Pharma GmbH
Retourenannahme
Mühlstraße 50
66386 St. Ingbert
.“