In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 41-50 von 377.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Recarbrio®RelebactamMSD1683637301.07.2021
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Veklury® Remdesivir Gilead1675614801.07.2021
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Elzonris®Tagraxofusp Stemline Therapeutics1678106301.07.2021
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Enspryng®SatralizumabRoche15638300
16666161
16204696
01.07.2021
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Adtralza®TralokinumabLeo Pharma17394718
17394724
17394747
01.07.2021
ChargenrückrufChampix 0,5 mg und 1 mg, „EurimPharm”, 53 FilmtablettenVareniclinEurimPharm Arzneimittel1105460205.07.2021
ChargenrückrufLeflunomid medac 15 mg, 100 Filmtabletten Leflunomid medac0502591506.07.2021
Rote-Hand-BriefeLeflunomid medac 20 mg Leflunomidmedac0502591506.07.2021
Rote-Hand-BriefePfizer Pharma 06.07.2021
ChargenrückrufMicrogynon, „ACA Müller“, 6x21 überzogene TablettenLevonorgestrel + EthinylestradiolACA Müller ADAG Pharma0887501107.07.2021
Zeige Ergebnisse 41-45 von 45.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenAMK: Bitte um verstärkte Aufmerksamkeit bei der Abgabe von Otriven gegen Schnupfen 0,025 % Nasentropfen12.07.2022
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: mögliche regionale Ungleichverteilung Tamoxifen-haltiger Arzneimittel13.07.2022
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: BfArM: eingeschränkte Verfügbarkeit von Paracetamol- und Ibuprofen-haltigen Fiebersäften für Kinder 29.07.2022
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: Liste ausgewählter AMK-Nachrichten 1. Halbjahr 2022 (PZ 1 bis 26)02.08.2022
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: BMG: Evusheld® (▼, Tixagevimab/Cilgavimab): Verlängerung der Haltbarkeit einer Charge02.08.2022

Herstellerinformation

Informationsschreiben zu Dorzolamid Micro Labs 20 mg/ml Augentropfen, Lösung im Einzeldosisbehältnis: Unterschiedliche Daten auf Einzeldosisbehältnissen, Umkarton und Folienbeutel

Hersteller:
Micro Labs
Produkt:
Dorzolamid Micro Labs
Wirkstoff:
Dorzolamid
Datum:
16.03.2022
PZN:
17263850, 17263867

AMK / Die Firma Micro Labs GmbH informiert in Abstimmung mit dem Regierungspräsidium Darmstadt zu unterschiedlichen Angaben bezüglich Herstellungsdatum/Verfalldatum auf den Einzeldosisbehältnissen, dem Umkarton und dem Folienbeutel bei einzelnen Chargen des Arzneimittels Dorzolamid Micro Labs 20 mg/ml Augentropfen, 30x0,2 ml sowie 120x0,2 ml Lösung im Einzeldosisbehältnis (PZN 17263850 und 17263867) (1).

Der Carboanhydrasehemmer wird lokal u.a. zur Behandlung des erhöhten Augeninnendrucks bei okulärer Hypertension, Offenwinkelglaukom oder Pseudoexfoliationsglaukom angewendet.

Laut Firma ist auf den Folienbeuteln sowie dem Umkarton das korrekte Verfalldatum aufgedruckt. Bei einigen Chargen ist jedoch auf den Einzeldosenbehältnissen das Herstellungsdatum eingeprägt. Ein Rückruf der betroffenen Chargen ist laut Hersteller nicht vorgesehen (2).

ApothekerInnen werden daher gebeten, betroffene Patienten angemessen zum Sachverhalt zu informieren. Die vollständige Liste der betroffenen Chargen mit der jeweiligen Haltbarkeitsdauer kann dem Informationsschreiben entnommen werden.

Verdachtsfälle von Arzneimittelrisiken bei der Anwendung von Dorzolamid-haltigen Augentropfen sind bitte unter www.arzneimittelkommission.de zu melden. /

Quellen

1) Micro Labs GmbH an AMK (E-Mail-Korrespondenz); Micro Labs GmbH Meldung AMK. (14. März 2022)
2) AMK an Micro Labs GmbH (Korrespondenz). (16. März 2022)