In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 91-100 von 378.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Rote-Hand-BriefeAccuzideQuinapril, Hydrochlorothiazid Pfizer Pharma28.03.2022
ChargenrückrufSertralin-neuraxpharmSertralinneuraxpharm Arzneimittel16624211
16624228
16624234
28.03.2022
ChargenrückrufBuprenorphin Aristo 52,5 Mikrogramm / Stunde transdermales Pflaster, 5, 8, 10, 16 und 20 StückBuprenorphinAristo Pharma12493539
12493545
12493551
12493568
12493574
28.03.2022
HerstellerinformationAlecensaAlectinibRoche Pharma (Schweiz)22.03.2022
ChargenrückrufUnizink 50, 20, 50 und 100 TablettenKöhler Pharma 00702162
03441621
03441638
22.03.2022
Chargenrückruftetesept Magen-Darm Tropfen, 50 mlethanolische Auszüge von Wermutkraut, Dillfrüchten, Benediktenkraut, Kümmelfrüchten, Pfefferminzblätterntetesept Pharma0347732321.03.2022
ChargenrückrufVigantol Öl 20.000 I.E. / ml „EurimPharm",10 ml und 10x10 ml Tropfen zum EinnehmenColecalciferolEurimPharm Arzneimittel 13971716
12459011
18.03.2022
ChargenrückrufAugentropfen Stulln® Mono, 30x0,4 ml, 60x0,4 ml und 120x0,4 ml Lösung im EinzeldosisbehältnisDigitalis-purpurea-Blätter-Dickextrakt, AesculinPharma Stulln05035865
05035871
05035919
18.03.2022
HerstellerinformationDorzolamid Micro LabsDorzolamidMicro Labs 17263850
17263867
16.03.2022
ChargenrückrufAccuzide® 10 mg / 12,5 mg, Accuzide® 20 mg / 12,5 mg, Accuzide® 20 mg / 25 mg diuplus, 100 FilmtablettenQuinapril, HydrochlorothiazidPfizer Pharma04627836
04627865
00923236
16.03.2022
Zeige Ergebnisse 41-45 von 45.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenListe ausgewählter AMK-Nachrichten 1. Halbjahr 2021 (PZ 1/2 bis 26) 05.08.2021
Information der Institutionen und BehördenAMK: Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht 14.07.2021
Information der Institutionen und BehördenOnline-Nachricht: Die neue Ausgabe des „Bulletin zur Arzneimittelsicherheit“ ist da! 30.06.2021
Information der Institutionen und BehördenAMK: Atropin-haltige Ausgangsstoffe zur Herstellung homöopathischer Rezepturen: Risiko einer Intoxikation 24.06.2021
Information der Institutionen und BehördenOcaliva® Filmtabletten (▼, Obeticholsäure): Risiko einer Leberschädigung – Anwendung bei Patienten mit primärer biliärer Cholangitis und fortgeschrittener Zirrhose kontraindiziert 08.06.2021

Herstellerinformation

Informationsschreiben zu Dorzolamid Micro Labs 20 mg/ml Augentropfen, Lösung im Einzeldosisbehältnis: Unterschiedliche Daten auf Einzeldosisbehältnissen, Umkarton und Folienbeutel

Hersteller:
Micro Labs
Produkt:
Dorzolamid Micro Labs
Wirkstoff:
Dorzolamid
Datum:
16.03.2022
PZN:
17263850, 17263867

AMK / Die Firma Micro Labs GmbH informiert in Abstimmung mit dem Regierungspräsidium Darmstadt zu unterschiedlichen Angaben bezüglich Herstellungsdatum/Verfalldatum auf den Einzeldosisbehältnissen, dem Umkarton und dem Folienbeutel bei einzelnen Chargen des Arzneimittels Dorzolamid Micro Labs 20 mg/ml Augentropfen, 30x0,2 ml sowie 120x0,2 ml Lösung im Einzeldosisbehältnis (PZN 17263850 und 17263867) (1).

Der Carboanhydrasehemmer wird lokal u.a. zur Behandlung des erhöhten Augeninnendrucks bei okulärer Hypertension, Offenwinkelglaukom oder Pseudoexfoliationsglaukom angewendet.

Laut Firma ist auf den Folienbeuteln sowie dem Umkarton das korrekte Verfalldatum aufgedruckt. Bei einigen Chargen ist jedoch auf den Einzeldosenbehältnissen das Herstellungsdatum eingeprägt. Ein Rückruf der betroffenen Chargen ist laut Hersteller nicht vorgesehen (2).

ApothekerInnen werden daher gebeten, betroffene Patienten angemessen zum Sachverhalt zu informieren. Die vollständige Liste der betroffenen Chargen mit der jeweiligen Haltbarkeitsdauer kann dem Informationsschreiben entnommen werden.

Verdachtsfälle von Arzneimittelrisiken bei der Anwendung von Dorzolamid-haltigen Augentropfen sind bitte unter www.arzneimittelkommission.de zu melden. /

Quellen

1) Micro Labs GmbH an AMK (E-Mail-Korrespondenz); Micro Labs GmbH Meldung AMK. (14. März 2022)
2) AMK an Micro Labs GmbH (Korrespondenz). (16. März 2022)