In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 101-110 von 608.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Rote-Hand-Briefe29.10.2020
HerstellerinformationHumanalbumin 200 g / l, 50 ml Infusionslösung Kedrion Biopharma0937661730.10.2020
ChargenrückrufIsotone Natriumchloridlösung 0,9 % Braun, 20x50 ml Injektionslösung B. Braun Melsungen0195715430.10.2020
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Jyseleca®FilgotinibGilead16731438
16731444
16731450
16731473
16731467
03.11.2020
ChargenrückrufPostericort Salbe, 50 gHydrocortisonDr. Kade Pharmazeutische Fabrik1021526206.11.2020
Rote-Hand-BriefeTecfidera®DimethylfumaratBiogen Netherlands B.V.09.11.2020
Rote-Hand-BriefeOndexxyaAndexanet alfaPortola Netherlands B.V. 09.11.2020
Rote-Hand-BriefeGilenya®FingolimodNovartis Pharma10.11.2020
HerstellerinformationBriviact®BrivaracetamUCB Pharma16.11.2020
ChargenrückrufCellCept® 500 mgMycophenolsäureRoche Pharma0008001616.11.2020
Zeige Ergebnisse 71-79 von 79.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: CHMP/EMA: Ruhen der Zulassung von Arzneimitteln empfohlen, deren Bioäquivalenzstudien von Synchron Research Services, Indien, durchgeführt wurden 24.05.2022
Information der Institutionen und BehördenInformation der Hersteller: Rote-Hand-Brief zu Imlygic® (Talimogen Iaherparepvec): Ausgewählte Chargen sind spätestens 18 Stunden nach Auftauen und Lagerung bei 2 °C bis 8 °C anzuwenden03.06.2022
Information der Institutionen und BehördenOnline-Nachricht: Information der Behörden: PRAC/EMA: Widerruf der Zulassungen Amfepramon-haltiger Arzneimittel empfohlen 17.06.2022
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Aktuelle Information zur Losartan-spezifischen Azido-Verunreinigung - Update11.07.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK: Bitte um verstärkte Aufmerksamkeit bei der Abgabe von Otriven gegen Schnupfen 0,025 % Nasentropfen12.07.2022
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: mögliche regionale Ungleichverteilung Tamoxifen-haltiger Arzneimittel13.07.2022
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: BfArM: eingeschränkte Verfügbarkeit von Paracetamol- und Ibuprofen-haltigen Fiebersäften für Kinder 29.07.2022
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: Liste ausgewählter AMK-Nachrichten 1. Halbjahr 2022 (PZ 1 bis 26)02.08.2022
Information der Institutionen und BehördenInformation der Institutionen und Behörden: BMG: Evusheld® (▼, Tixagevimab/Cilgavimab): Verlängerung der Haltbarkeit einer Charge02.08.2022

Chargenrückruf

Hersteller:
axicorp Pharma
Produkt:
Risperdal Consta 37,5 mg, „axicorp“, 1 Stück, Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Depot-Injektionssuspension
Wirkstoff:
Risperidon
Datum:
27.12.2021
PZN:
08844335

Risperdal Consta 37,5 mg, „axicorp“
1 Stück, Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Depot-Injektionssuspension
Ch.-B.: JESK001 (Tagescode: 32220)

Die Firma axicorp Pharma B.V., 2585 EC Den Haag, Niederlande, bittet um folgende Veröffentlichung:

„Aufgrund einer innerhalb der Lieferkette aufgetretenen Lagertemperaturabweichung rufen wir die genannte Charge mit dem genannten Tagescode des Arzneimittels Risperdal Consta 37,5 mg (Risperidon), Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Depot-Injektionssuspension, 1 Stück (PZN 08844335), zurück und bitten um Überprüfung Ihrer Lagerbestände.

Der Tagescode besteht aus einer 5-stelligen Ziffernfolge und befindet sich neben dem auf der Faltschachtel aufgedruckten DataMatrix-Code. Sofern Sie Kenntnis davon haben, dass Packungen der genannten Charge mit dem genannten Tagescode bereits an Einrichtungen beziehungsweise Patienten abgegeben wurden, möchten wir Sie bitten, die Empfänger umgehend über diesen Rückruf zu informieren und gegebenenfalls eine Rückholung der Packungen zu veranlassen.

Bitte nehmen Sie keine eigenmächtigen Rücksendungen vor, sondern kontaktieren Sie unsere Service-Hotline unter der Telefonnummer 0800 2940100, um die weitere Abwicklung zu klären.“