In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 141-150 von 586.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
ChargenrückrufRisperdal Consta 37,5 mg, „axicorp“, 1 Stück, Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Depot-InjektionssuspensionRisperidonaxicorp Pharma0884433527.12.2021
ChargenrückrufMetoprolol-ratiopharm® comp. 100 mg / 12,5 mg, 50 und 100 TablettenMetoprolol, Hydrochlorothiazidratiopharm04855738
04875184
22.12.2021
Rote-Hand-BriefeIrinotecan21.12.2021
ChargenrückrufCalciumcarbonat Calciumrenal, 200 Tablettenbittermedizin0479015720.12.2021
ChargenrückrufVigantolvit Vitamin D3, K2 und Calcium, 30 und 60 FilmtablettenP&G Health Germany14371711
14371728
20.12.2021
ChargenrückrufSoolantra 10 mg / g Creme, 45 g CremeIvermectinGalderma Laboratorium1256893520.12.2021
ChargenrückrufFluocinolonacetonid, mikronisiert, 100 mg, 500 mg und 1g PulverFluocinolonacetonidCaesar & Loretz 09530024
09530047
09530076
15.12.2021
Rote-Hand-BriefeDonepezil13.12.2021
Rückrufe allgemeinCilostazol UCB Pharma 50 mg, 28 und 98 Tabletten, Cilostazol UCB Pharma 100 mg, 28 und 98 TablettenCilostazol Apontis Pharma10675348
10676773
10675785
10677206
13.12.2021
ChargenrückrufNaropin® 2 mg / ml, 5x10 ml InjektionslösungRopivacainAspen0759209613.12.2021
Zeige Ergebnisse 71-73 von 73.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenVerordnung zur Erhöhung der Bevorratung von Arzneimitteln zur intensivmedizinischen Versorgung in Kraft getreten 14.07.2020
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Aufhebung der Regelungen und Empfehlungen zur Sicherstellung der Versorgung chronisch Kranker mit Hydroxychloroquin-haltigen Arzneimitteln07.07.2020
Information der Institutionen und BehördenEMA/CHMP: Anwendungseinschränkungen für Fosfomycin-haltige Antibiotika 06.07.2020

Chargenrückruf

Hersteller:
Stragen Pharma
Produkt:
Urapidil 30 mg Stragen retardierte Hartkapseln, 100 Stück
Wirkstoff:
Urapidil
Datum:
02.11.2021
PZN:
11510951

Urapidil 30 mg Stragen retardierte Hartkapseln
100 Stück
Ch.-B.: F1451-01

Die Firma Stragen Pharma GmbH, 40724 Hilden, bittet um folgende Veröffentlichung:

„Die Firma Stragen Pharma GmbH bittet Sie in Absprache mit der zuständigen Aufsichtsbehörde (Bezirksregierung Düsseldorf) um die Rücksendung aller bei Ihnen vorhandenen Packungen des Arzneimittels Urapidil 30 mg Stragen retardierte Hartkapseln, 100 Stück (PZN 11510951), mit der genannten Charge.
Dieser vorsorgliche Rückruf beruht auf Untersuchungsergebnissen zur Freisetzungsspezifikation innerhalb einer Langzeitstabilitätsprüfung nach Freigabe der Charge.
Die Ergebnisse zeigen eine schnellere Freisetzung des Wirkstoffes Urapidil gegenüber der Spezifikation.
Sollten in Ihrem Lager noch Packungen von der betroffenen Charge vorhanden sein, bitten wir um Rücksendung der Ware mittels APG Formular an den pharmazeutischen Großhandel zur Gutschrift.“