In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 51-60 von 555.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
ChargenrückrufSimva Basics 20 mg, 100 TablettenSimvastatinBasics0023223607.03.2022
ChargenrückrufAerius 5 mg / ml, „EurimPharm“, 150 ml Lösung zum EinnehmenDesloratadinEurimPharm Arzneimittel0020234703.03.2022
ChargenrückrufVigantol Öl 20.000 I.E. / ml, „EurimPharm“, 10 ml Tropfen zum EinnehmenColecalciferolEurimPharm Arzneimittel 1397171603.03.2022
HerstellerinformationTrulicityDulaglutidLilly Deutschland01.03.2022
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
InvicorpAviptadilEvolan Pharma AB1185939801.03.2022
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
TepmetkoTepotinibMerck1744733701.03.2022
ChargenrückrufSagella-Produkte, diverse PackungsgrößenMeda Pharma28.02.2022
ChargenrückrufCelerit Bleichcreme, 25 ml, Celerit Plus Bleichcreme, 25 mlHübner Naturarzneimittel 02288956
01094799
28.02.2022
Rote-Hand-BriefeXagridAnagrelidTakeda22.02.2022
Rückrufe allgemeinilon Bodyshave Balsam, 100 mlCesra Arzneimittel1091464622.02.2022
Zeige Ergebnisse 51-60 von 70.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenIn eigener Sache: Die Qual der Wahl – die zwei Meldeformulare der AMK 03.12.2020
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Lieferengpass bei Cisatracurium: Empfehlung der AWMF und DGAI 01.12.2020
Information der Institutionen und BehördenAkdÄ: Meningoenzephalitis durch Varizella-zoster-Virus im Zusammenhang mit Gilenya® (▼, Fingolimod) 23.11.2020
Information der Institutionen und BehördenEmpfehlungen zum sachgerechten Einsatz von Remdesivir (▼) bei COVID-19-Patienten 16.11.2020
Information der Institutionen und BehördenAMK: Trulicity® Injektionslösung in einem Fertigpen: Überdurchschnittliche Häufung von Beanstandungen bei bestimmten Chargen, die teilweise auf einem nicht entfernten Nadelschutz beruhen 10.11.2020
Information der Institutionen und BehördenInfluenza-Impfstoff Fluzone High-Dose Quadrivalent 2020/2021 zur vorzugsweisen Impfung von Bewohnern in Alten- und Pflegeheimen voraussichtlich ab Kalenderwoche 46 im Handel09.11.2020
Information der Institutionen und BehördenBfArM/PEI: Mit jeder Meldung die Arzneimittelsicherheit verbessern09.11.2020
Information der Institutionen und BehördenOtriven® gegen Schnupfen 0,025 % Nasentropfen: Anwendung bei Kleinkindern unter einem Jahr kontraindiziert 05.11.2020
Information der Institutionen und BehördenPEI: Zusätzliche Charge Influenza-Impfstoff Vaxigrip Tetra 2020/2021 (▼) aus Frankreich eingeführt 03.11.2020
Information der Institutionen und BehördenÄnderungen in der Verschreibungs- und Apothekenpflicht 29.10.2020

Chargenrückruf

Hersteller:
Synomed GmbH
Produkt:
Acibucha Synomed, 50 und 100 Tabletten, Colovit, 60 Tabletten
Datum:
27.08.2021
PZN:
00664697, 00664705, 01214625

Betroffene Chargen:

Acibucha Synomed
50 und 100 Tabletten
Ch.-B.: 9180, 9180/1

Colovit
60 Tabletten
Ch.-B.: 9111/1


Unser europäischer Lieferant von Calciumcarbonat hat uns darüber informiert, dass eine Verunreinigung/Kontaminierung mit Ethylenoxid vorliegen könnte. Die Untersuchungen haben dies bei einigen Chargen dieser Zutat bestätigt. Aus diesem Grund rufen wir die genannten Chargen der Produkte Acibucha Synomed, 50 und 100 Tabletten (PZN 00664697 und 00664705), und Colovit, 60 Tabletten (PZN 01214625), aus Sicherheitsgründen zurück.
Die Rückgabe der Produkte erbitten wir direkt über ihren beliefernden Großhandel mit dem Hinweis „Rückruf Synomed“. Der Großhandel ist entsprechend informiert.

Apotheken, die direkt über uns bezogen haben, werden von uns informiert und können eine Rücksendung, bitte ausreichend frankiert, direkt an unsere Adresse vornehmen:
Synomed GmbH
„Rückruf Synomed“
Flamweg 132-134
25335 Elmshorn.

Eine Gutschrift/Erstattung erfolgt inklusive Porto.

Wir haben kurzfristig den Lieferanten wechseln können und einen einwandfreien, geprüften Rohstoff erhalten, sodass wir neu produzieren können.