In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 81-90 von 388.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
ChargenrückrufAprovel 75 mg und 150 mg, „EurimPharm“, 98 Filmtabletten, CoAprovel 150 mg / 12,5 mg und 300 mg / 12,5 mg, „EurimPharm“, 98 FilmtablEurimPharm Arzneimittel04479181
05739187
01170069
01170023
22.07.2021
ChargenrückrufEncepur Erwachsene, „Emra-Med“, 1 FertigspritzeEmra-Med ArzneimittelWir rufen die genannte Charge aufgrund eines Kennzeichnungsfehlers zurück. Der Inhalt der Fertigspritz0606419420.07.2021
ChargenrückrufMoringa Bio, 120 KapselnMoringa oleiferaSanitas1040751820.07.2021
ChargenrückrufAbtei Magnesium Calcium + D3, 42 Tabletten Omega Pharma Deutschland0873847820.07.2021
Rückrufe allgemeinCinacalcet Aristo 30, 60 und 90 mg, 28 und 84 Filmtabletten Aristo Pharma16002484
16002490
16002509
16002515
16002521
16002538
19.07.2021
ChargenrückrufNatriumdodecylsulfat, 100 g Caesar & Loretz0227598819.07.2021
ChargenrückrufAprovel 150 mg, 98 Tabletten, Aprovel 300 mg, 98 Tabletten, „ACA Müller" IrbesartanACA Müller ADAG Pharma13784919
02540344
19.07.2021
ChargenrückrufIrbesartan Zentiva 150 mg und 300 mg, 98 Filmtabletten, Irbesartan Hydrochlorothiazid Zentiva 150 mg / 12,5 mg und 300 mg / 12,5 mg, Irbesartan, HydrochlorothiazidZentiva Pharma09751937
09751972
09752078
09752109
19.07.2021
Rote-Hand-BriefeCOVID-19 Vaccine Janssen Injektionssuspension (▼, Ad26.COV2-S [rekombinant])Janssen-Cilag International N.V.19.07.2021
Rote-Hand-BriefeComirnaty und Spikevax19.07.2021
Zeige Ergebnisse 41-44 von 44.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenRisiko fehlgeschlagener Injektionen bei Etanercept-haltigen Arzneimitteln: Bei Verdacht auf einen defekten Auslösemechanismus sind auch Anwendungsfehler in Betracht zu ziehen20.07.2020
Information der Institutionen und BehördenVerordnung zur Erhöhung der Bevorratung von Arzneimitteln zur intensivmedizinischen Versorgung in Kraft getreten 14.07.2020
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Aufhebung der Regelungen und Empfehlungen zur Sicherstellung der Versorgung chronisch Kranker mit Hydroxychloroquin-haltigen Arzneimitteln07.07.2020
Information der Institutionen und BehördenEMA/CHMP: Anwendungseinschränkungen für Fosfomycin-haltige Antibiotika 06.07.2020

Chargenrückruf

Hersteller:
Tilray Deutschland GmbH
Produkt:
Tilray Dronabinol, 250 mg, 500 mg und 1 g Substanz
Wirkstoff:
Dronabinol
Datum:
22.06.2021
PZN:
16667338, 16667344, 16667350

Tilray Dronabinol
250 mg Substanz
Ch.-B.: E20E11, E20G08

Tilray Dronabinol
500 mg Substanz
Ch.-B.: E20F10, E20H06

Tilray Dronabinol
1 g Substanz
Ch.-B.: E20F10, E20H17


Der Hersteller der genannten Produkte, Echo Pharmaceuticals B.V., Niederlande, hat uns darüber in Kenntnis gesetzt, dass im Rahmen einer Routineüberprüfung der aufgeführten Ausgangschargen eine Verunreinigung mit metallisch glänzenden Partikeln festgestellt wurde.Vorsorglich ruft Tilray Deutschland GmbH die genannten Chargen Tilray Dronabinol Substanz, 250 mg, 500 mg und 1 g (PZN 16667338, 16667344 und 16667350), zurück.
Sollten Apotheken Ware der betroffenen Chargen über den Großhandel bezogen haben, werden diese gebeten die Bestände an den jeweiligen Großhandel zu retournieren.

Sollten Bestände direkt über die Tilray Deutschland GmbH bezogen worden sein, führen Sie bitte die Vernichtung der betroffenen Chargen in Ihrer Apotheke durch und senden unserem Logistikdienstleister Paesel & Lorei eine entsprechende Vernichtungsbestätigung unter Angabe der Chargenbezeichnung per E-Mail an info@paesel-lorei.de zu.
Sobald uns diese Angaben vorliegen, erhalten Sie von uns selbstverständlich eine Gutschrift.