In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 41-50 von 182.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
ChargenrückrufTramagit® 200 mg, 20, 50 und 100 RetardtablettenTramadolKrewel Meuselbach02327343
02327366
02327372
12.01.2021
HerstellerinformationBD Switzerland Sàrl12.01.2021
ChargenrückrufOnsetron-Denk 8 mg, 30 Schmelztabletten OndansetronDenk Pharma1099598112.01.2021
Rückrufe allgemeinMetformin duraMetforminMylan dura03400131
03400266
00051931
11.01.2021
ChargenrückrufMetformin Lichtenstein 500 mg, 180 Tabletten MetforminZentiva Pharma0883910411.01.2021
HerstellerinformationAzacitidin Hexal® 25 mg / mlAzacitidin Hexal07.01.2021
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Nilemdo®Bempedoinsäure Daiichi Sankyo16393237
16393272
16393243
16393289
30.12.2020
ChargenrückrufZerbaxa® 1 g / 0,5 g, 10 Stück, Pulver für ein Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung Ceftolozan, TazobactamMSD Sharp & Dohme1134962223.12.2020
ChargenrückrufOncofolic 50 mg / ml, 2 ml Injektions- oder Infusionslösung, Oncofolic 50 mg / ml, 4 ml Injektions- oder Infusionslösung Folinsäuremedac02406657
02406686
23.12.2020
Rote-Hand-BriefeZerbaxa®Ceftolozan / TazobactamMSD Sharp & Dohme23.12.2020
Zeige Ergebnisse 31-31 von 31.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenEMA/CHMP: Anwendungseinschränkungen für Fosfomycin-haltige Antibiotika 06.07.2020

Neue Arzneimittel mit Abgabesituation

Hersteller:
Novartis
Produkt:
Piqray®
Wirkstoff:
Alpelisib
Markteinführung in D:
09.2020
Artikel
Wirkstärke PKG
Gr.
Darreichungs-
form
Normgröße PZN
Alpelisib 150 mg 28FilmtablettenN1 16020105
Alpelisib 150 mg 56FilmtablettenN2 16020111
Alpelisib 200 mg 28FilmtablettenN1 16020134
Alpelisib 50 mg, Alpelisib 200 mg 56FilmtablettenN2 16020157

Indikation:
Piqray ist zugelassen für Männer und postmenopausale Frauen mit Mammakarzinom, deren Krebs trotz endokriner Monotherapie lokal fortschreitet oder metastasiert und deren Krebszellen bestimmte Merkmale aufweisen: Sie müssen Hormonrezeptor-positiv (HR+) und HER2-negativ (HER2-; HER: humaner epidermaler Wachstumsfaktor-Rezeptor-2) sein, und sie müssen Mutationen im PIK3CA-Gen aufweisen. Vor der Behandlung mit Alpelisib muss eine PIK3CA-Mutation mithilfe eines validierten Tests in einer Tumor- oder Plasmaprobe nachgewiesen worden sein. Piqray ist das erste Medikament, das gezielt an PIK3CA-Mutationen bei Brustkrebs ansetzt. Es wird immer zusammen mit dem Antiestrogen Fulvestrant angewendet.

Fachinformation Piqray