In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 101-110 von 144.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Rote-Hand-Briefe29.10.2020
HerstellerinformationHumanalbumin 200 g / l, 50 ml Infusionslösung Kedrion Biopharma0937661730.10.2020
ChargenrückrufIsotone Natriumchloridlösung 0,9 % Braun, 20x50 ml Injektionslösung B. Braun Melsungen0195715430.10.2020
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Jyseleca®FilgotinibGilead16731438
16731444
16731450
16731473
16731467
03.11.2020
ChargenrückrufPostericort Salbe, 50 gHydrocortisonDr. Kade Pharmazeutische Fabrik1021526206.11.2020
Rote-Hand-BriefeTecfidera®DimethylfumaratBiogen Netherlands B.V.09.11.2020
Rote-Hand-BriefeOndexxyaAndexanet alfaPortola Netherlands B.V. 09.11.2020
Rote-Hand-BriefeGilenya®FingolimodNovartis Pharma10.11.2020
HerstellerinformationBriviact®BrivaracetamUCB Pharma16.11.2020
ChargenrückrufCellCept® 500 mgMycophenolsäureRoche Pharma0008001616.11.2020
Zeige Ergebnisse 21-25 von 25.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenAMK: Fremdartiger Geschmack von Vigantol® (Colecalciferol) Öl 20.000 I.E./ml Tropfen07.12.2020
Information der Institutionen und BehördenAMK in eigener Sache: Mit aktiver Pharmakovigilanz vermehrten Unsicherheiten in Zeiten der Pandemie begegnen 15.12.2020
Information der Institutionen und BehördenDie neue Ausgabe des „Bulletin zur Arzneimittelsicherheit“ ist da! 23.12.2020
Information der Institutionen und BehördenAMK in eigener Sache: COVID-19-Impfung – Risiken mit Beratung und aktiver Pharmakovigilanz minimieren helfen07.01.2021
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Ranitidin-haltige Arzneimittel: Befristetes Ruhen aller Zulassungen angeordnet 12.01.2021

Chargenrückruf

Hersteller:
Zentiva Pharma GmbH
Produkt:
Ibuflam Kindersaft 20 mg/ml gegen Fieber und Schmerzen, 100 ml, Ibuflam 40 mg/ml, 100 ml, Suspension zum Einnehmen
Wirkstoff:
Ibuprofen
Datum:
06.07.2020
PZN:
09731722, 09731739

Betroffene Chargen:

Ibuflam Kindersaft 20 mg/ml gegen Fieber und Schmerzen
100 ml Suspension zum Einnehmen
Ch.-B.: 7K0241, 7K0242, 7K0281, 7K0301. 8K0381, 8K0431

Ibuflam 40 mg/ml
100 ml Suspension zum Einnehmen
Ch.-B.: 7K0151, 7K0161, 7K0171, 7K0172, 7K0181, 7K0191, 7K0211, 7K0221, 7K0231, 7K0232, 7K0241, 7K0242, 7K0251, 7K0261, 7K0262, 7K0271, 7K0281, 7K0291, 7K1201, 7K1202, 8K0301, 8K0311, 8K0312, 8K0321, 8K0331, 8K0341, 8K0342, 8K0351, 8K0361


Die Zentiva Pharma GmbH informiert, dass zum 8. Januar 2018 die Arzneimittelbezeichnung der Produkte „Ibuflam 4 %“ und „Ibuflam Kindersaft 2 % gegen Fieber und Schmerzen“ in „Ibuflam 40 mg/ml“ und „Ibuflam Kindersaft 20 mg/ml gegen Fieber und Schmerzen“ geändert wurde. Die Pharmazentralnummern der Ware mit alter und neuer Bezeichnung sind identisch. Die Verkehrsfähigkeit der Produkte unter der alten Bezeichnung endet zum 1. Juli 2020. Dieser Rückruf betrifft alle genannten Chargen von Ibuflam (Ibuprofen) Kindersaft 20 mg/ml gegen Fieber und Schmerzen, 100 ml Suspension zum Einnehmen (PZN 09731722), und Ibuflam 40 mg/ml, 100 ml Suspension zum Einnehmen (PZN 09731739).
Bitte überprüfen Sie Ihren Lagerbestand und schicken Sie die Packungen der betroffenen Chargen direkt an den Sie beliefernden pharmazeutischen Großhandel (ohne APG-Formular) zurück. Alle betroffenen Großhändler sind informiert.

Direktbezieher senden Ihre Bestände bitte ausreichend frankiert an folgende Adresse (Portokosten werden erstattet):
Zentiva Pharma GmbH
Retourenstelle
Industriepark Höchst
Bldg. H590 Raum 406
65926 Frankfurt am Main.