In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 81-90 von 1055.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
ChargenüberprüfungenCabometyx®CabozantinibIpsen Pharma1235800802.11.2023
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Orserdu®ElacestrantStemline Therapeutics18772163
18772157
01.11.2023
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Sogroya®SomapacitanNovo Nordisk18817440
18817457
18817486
18817500
18817411
18817428
01.11.2023
Neue Arzneimittel
mit Abgabesituation
Mounjaro®TirzepatidLilly18863440
18863517
18863523
18863546
01.11.2023
ChargenrückrufRepatha®EvolocumabAmgen1239712631.10.2023
ChargenrückrufSyntaris® FlunisolidDermapharm0205766525.10.2023
Rückrufe allgemeinTopamaxTopiramatEurimPharm Arzneimittel13780608
13780614
25.10.2023
HerstellerinformationSabril®VigabatrinSanofi-Aventis Deutschland23.10.2023
ChargenrückrufCelerit Bleichcreme, 25 ml, Celerit Plus BleichcremeHübner Naturarzneimittel02288956
01094799
23.10.2023
ChargenrückrufTensoflux®Bendroflumethiazid und AmiloridHennig Arzneimittel03127942
03127959
03127965
23.10.2023
Zeige Ergebnisse 81-90 von 147.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Packungen nach § 79 Abs. 5 AMG importierter Tamoxifen-haltiger Arzneimittel sind vorrangig abzugeben26.04.2022
Information der Institutionen und BehördenPEI: Appell, die Bestellung saisonaler Grippeimpfstoffe gemäß Bedarfsplanung bis 31. März 2022 abzuschließen30.03.2022
Information der Institutionen und BehördenDie neue Ausgabe des „Bulletin zur Arzneimittelsicherheit“ ist da!30.03.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK/ABDATA: Bereitstellung von Listen mit russischen und polnischen Arzneimitteln zur erleichterten Auswahl der medikamentösen Therapie von geflüchteten Menschen aus der Ukraine21.03.2022
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Erneuter Appell zur konsequenten Verordnung und gleichmäßigen Abgabe kleiner Packungsgrößen Tamoxifen-haltiger Arzneimittel18.03.2022
Information der Institutionen und BehördenDie AMK in Zahlen: Das Jahr 202115.03.2022
Information der Institutionen und BehördenBMG/BfArM: Appell an Ärzte und Apotheker zur konsequenten Verordnung und gleichmäßigen Abgabe kleiner Packungsgrößen Tamoxifen-haltiger Arzneimittel bis Ende April 202203.03.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK: Stellungnahme zur vorgesehenen Rabattvertrags-gesteuerten „automatischen Substitution“ von Biologika/Biosimilars in öffentlichen Apotheken02.03.2022
Information der Institutionen und BehördenAMK: Stellungnahme zur Verwendung von Jodtabletten bei einem Notfall mit Freisetzung von radioaktivem Jod01.03.2022
Information der Institutionen und BehördenÄnderungen in der Verschreibungspflicht28.02.2022

Rückrufe allgemein

Hersteller:
Mylan Healthcare GmbH
Produkt:
Clivarin 1.750, 10 Fertigspritzen, Clivarin 5726 I.E. anti-Xa/ml Injektionslösung, 2, 10 und 20 Fertigspritzen, Clivarodi 17178
Wirkstoff:
Reviparin
Datum:
23.06.2020
PZN:
04685199, 04119672, 04120416, 04119689, 04119637, 04119643, 04119666

Betroffene Chargen:

Clivarin 1.750
10 Fertigspritzen
Alle Chargen

Clivarin 5726 I.E. anti-Xa/ml Injektionslösung
2, 10 und 20 Fertigspritzen
Alle Chargen

Clivarodi 17178 I.E. anti-Xa/ml Injektionslösung
5, 10 und 30 Fertigspritzen
Alle Chargen


Die Mylan Healthcare GmbH veranlasst einen Rückruf aller Chargen der folgenden Produkte: Clivarin (Reviparin) 1.750, 10 Fertigspritzen (PZN 04685199), Clivarin 5726 I.E. anti-Xa/ml Injektionslösung, 2, 10 und 20 x 0,6 ml Fertigspritzen (PZN 04119672, 04120416 und 04119689), und Clivarodi (Reviparin) 17178 I.E. anti-Xa/ml Injektionslösung, 5, 10 und 30 x 0,6 ml Fertigspritzen (PZN 04119637, 04119643 und 04119666).
Mylan Healthcare GmbH hat gemäß § 31 Absatz 1 Nummer 2 AMG auf die Zulassung verzichtet.
Die gesetzliche Abverkaufsfrist gemäß § 31 Absatz 4 AMG läuft zum 30. Juni 2020 aus. Nach dieser Frist darf das Produkt nicht mehr in den Verkehr gebracht werden.
Wir bitten Sie um Überprüfung Ihrer Lagerbestände und um Rücksendung noch vorhandener Packungen zur Gutschrift mittels APG-Formular über den pharmazeutischen Großhandel.