In dieser Rubrik finden Sie nicht nur neue Arzneimittel aufgelistet, sondern auch die aktuellen Nachrichten der Arzneimittelkommission (AMK), wie z. B. Rückrufe oder Rote-Hand-Briefe. Sie können außerdem in unserem Archiv gezielt nach früheren Informationen suchen.

Wichtige Arzneimittelinformationen

JJJJ-MM-TT

Suche nach Datum

Zeige Ergebnisse 11-20 von 208.
KategorieProduktWirkstoffHerstellerPZNsDatum
Rote-Hand-BriefeXeljanz®TofacitinibPfizer Pharma25.03.2021
Rote-Hand-BriefeRespreeza®humaner Alpha1-Proteinase-InhibitorCSL Behring25.03.2021
Rückrufe allgemeinSevikar 20 mg / 5 mgOlmesartan, AmlodipinOrifarm1099086024.03.2021
ChargenrückrufCidegol C, 50 ml Lösung ChlorhexidinHofmann & Sommer u. Co. KG0400601124.03.2021
Rote-Hand-BriefeCOVID-19 VaccineAstraZeneca24.03.2021
ChargenrückrufHistoacryl® Gewebekleber, transparent und blau, 5x0,5 ml Ampullen n-Butyl-2-CyanoacrylatB. Braun Deutschland13659108
04929052
19.03.2021
Rote-Hand-BriefeStrimvelis®Orchard Therapeutics (Netherlands) B.V.19.03.2021
Rückrufe allgemeinAtenolol Holsten 100 mg, 100 Tabletten AtenololHolsten Pharma1425797818.03.2021
Rote-Hand-BriefeZolgensma®Onasemnogen-AbeparvovecNovartis Gene Therapies EU Limited18.03.2021
ChargenrückrufAntistax® extra Venentabletten, 30 Filmtabletten Weinblätter-TrockenextraktSanofi-Aventis Deutschland0000231215.03.2021
Zeige Ergebnisse 11-20 von 34.
KategorieTitelDatum
Information der Institutionen und BehördenAMK in eigener Sache: COVID-19-Impfung – Risiken mit Beratung und aktiver Pharmakovigilanz minimieren helfen07.01.2021
Information der Institutionen und BehördenDie neue Ausgabe des „Bulletin zur Arzneimittelsicherheit“ ist da! 23.12.2020
Information der Institutionen und BehördenAMK in eigener Sache: Mit aktiver Pharmakovigilanz vermehrten Unsicherheiten in Zeiten der Pandemie begegnen 15.12.2020
Information der Institutionen und BehördenAMK: Fremdartiger Geschmack von Vigantol® (Colecalciferol) Öl 20.000 I.E./ml Tropfen07.12.2020
Information der Institutionen und BehördenIn eigener Sache: Die Qual der Wahl – die zwei Meldeformulare der AMK 03.12.2020
Information der Institutionen und BehördenBfArM: Lieferengpass bei Cisatracurium: Empfehlung der AWMF und DGAI 01.12.2020
Information der Institutionen und BehördenAkdÄ: Meningoenzephalitis durch Varizella-zoster-Virus im Zusammenhang mit Gilenya® (▼, Fingolimod) 23.11.2020
Information der Institutionen und BehördenEmpfehlungen zum sachgerechten Einsatz von Remdesivir (▼) bei COVID-19-Patienten 16.11.2020
Information der Institutionen und BehördenAMK: Trulicity® Injektionslösung in einem Fertigpen: Überdurchschnittliche Häufung von Beanstandungen bei bestimmten Chargen, die teilweise auf einem nicht entfernten Nadelschutz beruhen 10.11.2020
Information der Institutionen und BehördenInfluenza-Impfstoff Fluzone High-Dose Quadrivalent 2020/2021 zur vorzugsweisen Impfung von Bewohnern in Alten- und Pflegeheimen voraussichtlich ab Kalenderwoche 46 im Handel09.11.2020

Rückrufe allgemein

Hersteller:
Mylan Healthcare GmbH
Produkt:
Clivarin 1.750, 10 Fertigspritzen, Clivarin 5726 I.E. anti-Xa/ml Injektionslösung, 2, 10 und 20 Fertigspritzen, Clivarodi 17178
Wirkstoff:
Reviparin
Datum:
23.06.2020
PZN:
04685199, 04119672, 04120416, 04119689, 04119637, 04119643, 04119666

Betroffene Chargen:

Clivarin 1.750
10 Fertigspritzen
Alle Chargen

Clivarin 5726 I.E. anti-Xa/ml Injektionslösung
2, 10 und 20 Fertigspritzen
Alle Chargen

Clivarodi 17178 I.E. anti-Xa/ml Injektionslösung
5, 10 und 30 Fertigspritzen
Alle Chargen


Die Mylan Healthcare GmbH veranlasst einen Rückruf aller Chargen der folgenden Produkte: Clivarin (Reviparin) 1.750, 10 Fertigspritzen (PZN 04685199), Clivarin 5726 I.E. anti-Xa/ml Injektionslösung, 2, 10 und 20 x 0,6 ml Fertigspritzen (PZN 04119672, 04120416 und 04119689), und Clivarodi (Reviparin) 17178 I.E. anti-Xa/ml Injektionslösung, 5, 10 und 30 x 0,6 ml Fertigspritzen (PZN 04119637, 04119643 und 04119666).
Mylan Healthcare GmbH hat gemäß § 31 Absatz 1 Nummer 2 AMG auf die Zulassung verzichtet.
Die gesetzliche Abverkaufsfrist gemäß § 31 Absatz 4 AMG läuft zum 30. Juni 2020 aus. Nach dieser Frist darf das Produkt nicht mehr in den Verkehr gebracht werden.
Wir bitten Sie um Überprüfung Ihrer Lagerbestände und um Rücksendung noch vorhandener Packungen zur Gutschrift mittels APG-Formular über den pharmazeutischen Großhandel.